Busführerschein Klassen D, D1, DE, D1E

Die Fahrerlaubnis der Klasse D, D1, DE oder D1E (Omnibus) wird für die Dauer von fünf Jahren erteilt. Bei Fahrgastbeförderung haben Sie große Verantwortung für Ihre Mitfahrer. Deshalb fordert der Gesetzgeber bei Neubewerbern auch besondere Untersuchungen:

  • Die Untersuchung der Leistungsfähigkeit hinsichtlich Belastbarkeit, Orientierungsleistung, Konzentrationsleistung, Aufmerksamkeitsleistung, Reaktionsfähigkeit
  • Die ärztliche Untersuchung zum Ausschluss von Erkrankungen, die Ihre Eignung oder Ihre bedingte Eignung ausschließen
  • Die Untersuchung des Sehvermögens hinsichtlich Ihrer Sehschärfe, Ihres Gesichtsfeldes sowie Ihres Farb- und Stereosehens

Führerscheinklasse D – Busführerschein – Omnibusse

Kraftomnibusse die für mehr als 16 Fahrgäste ausgelegt sind.

  • Anhänger sind bis zu einer zulässigen Gesamtmasse von 750 kg erlaubt.
  • Die Fahrerlaubnis wird für fünf Jahre erteilt. Danach wird erneut eine gesundheitliche Untersuchung hinsichtlich des Seh- und Belastungsvermögens sowie des allgemeinen Gesundheitszustandes durchgeführt.
  • Voraussetzung ist der Besitz von Führerscheinklasse B, einen positiven ärztlichen Gesundheitscheck und eines sauberen Führungszeugnisses.
  • Ab 24 Jahren

Führerscheinklasse DE – Omnibusse mit Anhänger

Kraftomnibusse mit über 16 Fahrgastplätzen.

  • Die Fahrerlaubnis wird für fünf Jahre erteilt. Danach wird erneut eine gesundheitliche Untersuchung hinsichtlich des Seh- und Belastungsvermögens sowie des allgemeinen Gesundheitszustandes durchgeführt.
  • Anhänger können auch mit einer zulässigen Gesamtmasse von über 750 kg gefahren werden.
  • Falls die Führerscheinklasse C1 vorhanden ist, dürfen auch Fahrzeuge der Klasse C1E geführt werden.
  • Voraussetzung ist der Besitz von Führerscheinklasse D, einen positiven ärztlichen Gesundheitscheck und eines sauberen Führungszeugnisses.
  • Ab 24 Jahren